Unser Basislehrjahr

Ein Erfolgsmodell

Die ICT-Lehre mit Basislehrjahr

Das Bbc-Basislehrjahr ist ein integraler Bestandteil der 4-jährigen Informatik-, Mediamatik- und Elektronik-Berufslehre. Unsere Partnerfirmen ermöglichen ihren Lernenden während dem ersten Lehrjahr (Elektronik: 18 Monate, ICT-Fachleute: 7-12 Monate) den Besuch unseres Basislehrjahres und stellen damit sicher, dass ihre Lernenden optimal für den Praxiseinsatz im Lehrbetrieb vorbereitet sind.

Unser Basislehrjahr ergänzt den theoretischen Unterricht der Berufsfachschule während drei Tagen pro Woche mit abwechslungsreichen und praktischen Projektarbeiten. Lernende und Eltern bezahlen für die umfangreiche Ausbildung keinen Rappen.

Für Lernende und Lehrbetriebe

Lernende werden von Fachexperten schrittweise in die projekt- und prozessorientierte Arbeitswelt eingeführt. Sie werden angeleitet, schon nach kurzer Zeit selbständig und eigenverantwortlich zu agieren.

Unser Basislehrjahr garantiert eine fundierte, praxisorientierte und auf die individuellen Bedürfnisse der Lernenden zugeschnittene Berufseinführung.

Lehrbetriebe werden von der zeit- und kostenintensiven Berufseinführung befreit. Mitarbeiter/-innen der Lehrbetriebe können sich deshalb vermehrt aufs Kerngeschäft konzentrieren.

Konzept und Aufbau unseres Basislehrjahres

Wir bieten das Bbc-Basislehrjahr für die Lehrberufe Informatiker/-in, Mediamatiker/-in, Elektroniker/-in, ICT-Fachmann/-Fachfrau und für das Praxisintegrierte Bachelor-Studium PiBS an. Lernende arbeiten während dem einjährigen Basislehrjahr (Elektronik: 18 Monate, ICT-Fachleute: 7-12 Monate) an drei Tagen pro Woche im Bbc in Bern und Zürich. Zusätzlich besuchen Lernende an bis zu zwei Tagen pro Woche den obligatorischen Unterricht der jeweiligen Berufsfachschulen.

Die Ausbildung im Bbc findet in kleinen Teams/Klassen von 8 bis 16 Lernenden statt. Jedes Team wird durch einen praxiserfahrenen Fachcoach geführt. Betriebsnahe Strukturen wie gleitende Arbeitszeiten, aktuelle IT-Infrastruktur und Grossraumbüros runden unser Angebot ab.

Viele der in den Bildungsplänen gesetzlich vorgegebenen Lernziele werden durch unser Basislehrjahr bereits im 1. Lehrjahr abgedeckt. Lehrbetriebe können Lernende deshalb schneller und mit deutlich niedrigeren Einführungskosten in Teams und Projekten integrieren. Alle gesetzlich geforderten «überbetrieblichen Kurse» sind ebenfalls im Basislehrjahr integriert. Aus diesem Grund fallen keine zusätzlichen Kosten für den Besuch der überbetrieblichen Kurse an und Lernende verbringen mehr Zeit im Lehrbetrieb.

Praxis- und projektorientierter Unterricht

Unser Basislehrjahr macht aus Schülerinnen und Schülern junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Lernenden werden geführt von der Schule abgeholt. Diese Führung wird schrittweise abgebaut und im Gegenzug wird selbständiges und selbstverantwortliches Handeln gefördert.

Wir legen viel Wert darauf, nicht nur die Fachkompetenz, sondern gleichzeitig auch die Selbst-, Sozial- und Methodenkompetenz der Lernenden zu fördern.

Im Mittelpunkt unserer Ausbildungsmodule stehen deshalb keine losen Übungen, sondern ganzheitliche Arbeitsprozesse. Die Lernenden werden schrittweise in projektorientierte Arbeits- und Vorgehensmethoden eingeführt und erleben deren Anwendung wiederholt in der Praxis: Lernende erarbeiten aufgrund offener Problemstellungen innovative Konzepte, entwickeln eigene Produktideen, setzen sich selbst Teilziele, erstellen Projektplanungen, implementieren fertige Lösungen, werten Erfolge und Misserfolge aus und halten gewonnene Erkenntnisse für zukünftige Aufgaben fest.